Richtlinien zur Kommentarfunktion

Interaktion im Web: Demokratie 2.0

Politik ist keine Einbahnstraße. Das Internet bietet gerade für die Demokratie große Chancen, wenn man bereit ist, sich auf die Dynamik des Webs einzulassen. Viele Parteien, Politikerinnen und Politiker aber haben auch im 21. Jahrhundert noch nicht begriffen haben, dass das Internet nicht nur ein Medium ist, um einseitig eigene Inhalte an die Frau und an den Mann zu bringen. Bei den Grünen Lütjenburg ist das anders.

Uns ist die Interaktion wichtig. Wir möchten, dass Sie sich jederzeit einbringen, dass Sie uns Rückmeldung zu unserer Arbeit geben können - egal ob Kritik oder Fragen, Vorschläge oder Zuspruch. Damit Sie Teil der politischen Diskussion in unserer Stadt sind - und nicht nur Objekt.

Daher haben wir eine Kommentarfunktion eingerichtet, die es Ihnen ermöglicht, sich jederzeit einzuschalten und mitzumischen. Sie finden das entsprechende Formular unter den einzelnen Artikeln im Medienspiegel sowie unter allen Artikeln im Bereich Neuigkeiten - indem Sie dort einfach in der Nachrichtenübersicht auf die Überschrift des jeweiligen Artikels oder auf "Kommentar schreiben" klicken.

Freiheit braucht Regeln

Natürlich gibt es aber ein paar Regeln. Da wir unter Umständen als Websitebetreiber für die geposteten Inhalte in Haftung genommen werden können, müssen wir die Diskussionen moderieren. Spam, Werbung, Gewaltaufrufe, Beleidigungen oder sonstige verbotene Inhalte haben hier einfach nichts zu suchen und werden ohne Weiteres gelöscht.

Aufgrund unserer anderweitigen Verpflichtungen kann es manchmal ein bisschen dauern, bis Kommentare freigeschaltet werden. In der Hoffnung, dass Sie trotzdem mit diesen Regeln einverstanden sind und wir engagierte, faire Diskussionen erleben werden, danken wir für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!