Mobilität + Verkehr in Land und Stadt

Als Unterzentrum auf dem Land ist Lütjenburg ein Ort, in dem der Individualverkehr einen hohen Anteil hat. Damit gehen natürlich Luft- und Umweltbelastung durch Abgase und Lärm einher, die Haltestellenschild an der Grundschule Lütjenburgdie Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger beeinträchtigen. 

Ganz auf's Auto zu verzichten, ist im Jahr 2014 aber nicht für jeden eine vernünftige Lösung. Auch wir Grünen fordern das nicht. Wir setzen uns aber dafür ein, dass man eine echte Chance bekommt, drauf zu verzichten. Dass es ein dichteres ÖPNV-Netz gibt, das es allen zu fairen Preisen und mit vernünftigen Taktungen ermöglicht, die Orte der Region und wichtige Zentren wie Kiel, Plön oder Oldenburg, mit umweltfreundlichen öffentlichen Transportmitteln zu erreichen. Dies ist auch gerade für Menschen wichtig, die sich kein eigenes Auto leisten können, oder für Kinder und Jugendliche, die noch keinen Führerschein besitzen dürfen.

Außerdem möchten wir innerstädtisch wie regional die Möglichkeiten verbessern, sicher mit dem Rad von A nach B zu kommen. Anders als man auf den ersten Blick meint, heißt das manchmal gerade, Radverkehr auf die Fahrbahn zu bringen. Gerade für die Jüngsten ist es wichtig, dass ihre Schulwege sicher sind - und für die muss es natürlich trotzdem geeignete Wege geben!